Vom Widerspruch zur Schönheit

von Susanne

Das Innere eines Menschen wird erst lebendig, bedeutsam und aussagekräftig, wenn es von Widersprüchen geprägt ist. Martin Schleske lässt den Leser an diesen Gegensätzen teilhaben.

„Geistliche Ohnmacht und Vollmacht“ etwa bilden ein Gegensatzpaar von zwei Begriffen, die auf den ersten Blick nicht zusammenpassen wollen. Im Alltag fühlen wir uns in vielen Momenten oft ohnmächtig. Probleme und Schwierigkeiten liegen wie mächtige Felsbrocken auf unserem Weg und scheinbar ist keiner da, der hilft, diese zu beseitigen. Aber gerade diese Unfähigkeit, alles selbst bewerkstelligen zu können, ist letztendlich der beste Weg, um Hilfe bei Gott, dem Inbegriff der Vollmacht, zu suchen. „Erwartungsvoll beten“ und dann handeln und sich nicht einfach nur „herauszubeten“, das ist es, was Ohnmacht und Vollmacht zu einem sich ergänzenden Kraftpaket werden lässt.

„Das Innere eines Menschen wird erst lebendig, bedeutsam und aussagekräftig, wenn es von Widersprüchen geprägt ist.“
S.26

BuchClub Der Klang Kapitel 3

BuchClub Der Klang Kapitel 3

Ebenso verhält es sich laut Martin Schleske mit dem „Zulassen und Gestalten“. Das Leben lässt sich nicht mithilfe von vorgefertigten Schablonen und Mustern gestalten. Zulassen, dass etwas anders verläuft, als ich es mir ausgedacht hatte, ist das Geheimnis für das Entstehen von etwas viel Wertvollerem. Lasse ich zu, dass alles ganz anders wird, als ich es mir vorgestellt hatte? Was ist oftmals aus unseren Träumen und Phantasien geworden? Martin Schleske zeigt deutlich auf, dass gerade die „Störungen“ im Leben die wirklich bedeutsamen Momente darstellen. Es kommt letztendlich darauf an, daraus Neues, Unerwartetes, Überraschendes zu gestalten und nicht etwa zwanghaft an dem Bewährten festzuhalten.

Der Autor nimmt uns mit hinein in weitere Gegensatzpaare, die zum Nachdenken anregen. Hier nur ein kleiner Vorgeschmack: „Hören und Tun“, „“Du bist und du sollst!“ und viele mehr, die wir hier zusammen entdecken.

Über die Autoren

Susanne ist die geborene Lehrerin. Wenn sie nicht gerade  junge Menschen begeistert, ist sie oft in ihrem Lieblingsland Frankreich zu finden.

Autor MartaMarta liebt Bücher – besonders die Klassiker der Literatur und ihre Weisheit. Wenn sie nicht gerade selbst welche schreibt, arbeitet sie im Steuerfachbereich und entdeckt im Alltag wunderschöne Momente, die sie auf Instagram teilt.

Autor ChristophChristoph ist Mediengestalter, Gemeindegründer, Sinnsucher, Entdecker und liebt seine Gemeinde in Deggendorf. Im Buchclub genießt er die Einfachheit und Tiefe der gemeinsamen Diskussion.

Diskussion

Leave A Comment